Finanzen & Karriere

KONJUNKTURUMFRAGE | 27.07.2012

Energiekosten belasten den Mittelstand

Nach hohen Umsatzzuwächsen zu Jahresbeginn hat sich das Wachstum der deutschen Mittelstandskooperationen im zweiten Quartal leicht verlangsamt. Steigende Energiekosten trüben die Erwartungen.

Steigende Energiekosten dämpfen Optimismus im Mittelstand.

Steigende Energiekosten dämpfen Optimismus im Mittelstand

+

Zwei von drei mittelständischen Unternehmen mussten im ersten Halbjahr 2012 höhere Energiekosten hinnehmen - und befürchten einen weiteren Kostenanstieg. Das zeigt die aktuelle Konjunkturumfrage von Der Mittelstandsverbund und dem Wirtschaftsmagazin Der Handel.

Laut Umfrage konnten 52 Prozent der Kooperationszentralen im zweiten Quartal ihre Umsätze steigern, während 15 Prozent der Unternehmen Umsatzverluste hinnehmen musste. Im ersten Quartal hatten 76 Prozent der Kooperationen steigende, nur 8 Prozent sinkende Umsätze verzeichnet.

Steigende Erträge melden 39 Prozent der Befragten, während die Ertragslage bei 45 Prozent der Unternehmen konstant geblieben und bei 16 Prozent gesunken ist.

Trotz des leicht verlangsamten Wachstums und der unsicheren wirtschaftlichen Rahmenbedingungen bleiben die Erwartungen der Kooperationen positiv. Für das zweite Halbjahr rechnen 64 Prozent der Befragten mit einem Umsatzplus, nur 12 Prozent befürchten sinkende Umsätze. Knapp die Hälfte der Befragten erwartet in der zweiten Jahreshälfte auch eine Verbesserung der Ertragslage.

Kostenanstieg erwartet


Sorgen bereiten steigende Ausgaben für Strom und Wärme. So geben 68 Prozent der befragten Unternehmen an, dass ihre Energiekosten in den letzten zwölf Monaten gestiegen sind. 28 Prozent melden gleichbleibende, nur 5 Prozent gesunkene Kosten.

Diese Entwicklung wird sich nach Meinung der Unternehmen weiter fortsetzen: Zwei von drei Unternehmen erwarten einen weiteren Kostenanstieg in den kommenden zwölf Monaten.

"Durch die Entlastungen der Großindustrie - etwa bei Netzentgelten, EEG-Umlage oder Stromsteuer - haben die kleinen und mittleren Unternehmen eine überproportionale Energiekostenbelastung zu tragen", bemängelt Ludwig Veltmann, Hauptgeschäftsführer im Mittelstandsverbund.

"Die Steigerung der Energieeffizienz wird zum entscheidenden Faktor für den Mittelstand, um weiterhin erfolgreich im Wettbewerb zu bestehen", betont Veltmann.

Der Mittelstandsverbund hat ein Projekt zur Verbesserung der Energieeffizienz für die 230.000 angeschlossenen Handels- und Handwerksunternehmen initiiert. Im Rahmen des Informations- und Beratungsprojekt werden den Mittelständlern gemeinsam mit den Verbundgruppen speziell geschulte KfW-zertifizierte Berater an die Seite gestellt.

Die Umfrage


An der Konjunkturumfrage haben sich 67 Kooperationszentralen aus 16 Branchen beteiligt. Die Erhebung wird regelmäßig von Der Mittelstandsverbund und Der Handel durchgeführt und bietet ein repräsentatives Bild der Geschäftslage in den assoziierten Verbundgruppen. Zu diesen zählen rund 320 Einkaufs-, Marketing- und Dienstleistungskooperationen.

DH

Anzeige

 


Diesen Artikel verlinken:
Twitter Facebook
LinkedIn

Impressum | Datenschutz | Kontakt

Copyright: Deutscher Fachverlag GmbH; Anregungen & Kommentare an info@derhandel.de
Credits: Konzept & Layout SamArt Gbr
Credits: Konzept, Projektmanagement, Programmierung und technische Realisation dfv Internet-Service

Twitter

Anzeige

 

Anzeige

 

Printausgabe

Der Handel 11/2014

Die neue Ausgabe vom Wirtschaftsmagazin
Der Handel ist erschienen!

zum Inhalt »
Infos zum Abo »

 

RETAIL ROADSHOW 2015

Retail Roadshow

Erleben Sie die Local Heroes des
New Yorker Handels gemeinsam mit uns
vom 22-26. März 2015.
Infos und Anmeldung »

 

Weiterbilden. Netzwerken. Horizont Erweitern




Management-Kurse mit Hochschulzertifikat - praxisnah, auf wissenschaftlichem Qualitätsniveau

Zum Kursangebot »



Das Premium-Seminar zu aktuellen Themen der Branche - mit Hochschulzertifikat

Mehr Informationen »

 

Zahl des Monats