Finanzen & Karriere

RABATTE IM MODEHANDEL | 16.07.2012

Im Modehandel tobt die Rabattschlacht

Mit vorgezogenen Preisnachlässen bereits vor dem Sommerschlussverkauf wollen Textilhändler die schwache Nachfrage nach Sommerbekleidung ankurbeln.

Bald ist SSV - Rabatte gibt es jetzt schon. Foto: Dubrow/Der Handel

Bald ist SSV - Rabatte gibt es jetzt schon

+

Bereits eine Woche vor dem Start des Sommerschlussverkaufes (SSV) haben Verkäufer den Rotstift an zahlreichen Preisschildern angesetzt. Nach den kühlen und regnerischen Wochen sind die Lager mit luftiger Bekleidung zumeist noch voll.

Der Handelsverband Deutschland (HDE) geht trotz früher Reduzierungen davon aus, dass sich 70 Prozent aller Händler am SSV beteiligen werden, der am 23. Juli beginnt.

"Mode ist derzeit extrem günstig. Die Nachlässe sind schon deutlich höher als zum gleichen Zeitraum des Vorjahres", sagte Siegfried Jacobs, der stellvertretende Hauptgeschäftsführer vom Bundesverband des Deutschen Textileinzelhandels (BTE), der Zeitung "Die Welt". Die Lager seien für Mitte Juli sehr voll.

Hoffen auf besseres Wetter


"Der Lagerdruck ist sehr hoch", berichtete Jacobs. 2012 bleibe der Textilhandel bislang hinter dem Vorjahr zurück. Von Januar bis Juni ist nach Einschätzung des BTE ein Minus von zwei Prozent aufgelaufen.

"Bisher sind die Lager noch durchweg gut gefüllt", bestätigt ein Sprecher des HDE. Die Mehrheit der Konsumenten kaufe Bekleidung nach Bedarf, eine kleinere Gruppe aus modischen Gesichtspunkten. Bei Regen und kühlen Temperaturen sei der Bedarf nach Sommerbekleidung bisher noch nicht hoch gewesen. Der Handel hoffe auf besseres Wetter.

"Der Sommerschlussverkauf hat schon begonnen, bevor der Sommer da war", sagte die Textilmarktforscherin Petra Dillemuth von der GfK der Nachrichtenagentur dpa. Der Anteil der reduzierten Ware sei im ersten Halbjahr 2012 höher als in den Vorjahren gewesen. Die ersten Reduzierungen seien früh Anfang Juni zu beobachten gewesen.

"Wenn die Temperaturen steigen, kann der SSV noch ein Erfolg werden", betonte der Verbandssprecher. Der HDE hält an seiner bisherigen Prognose fest, wonach der Branchenumsatz des gesamten deutschen Einzelhandels in diesem Jahr nominal um 1,5 Prozent zunehmen wird.

dpa

Anzeige

 


Diesen Artikel verlinken:
Twitter Facebook
LinkedIn

Impressum | Datenschutz | Kontakt

Copyright: Deutscher Fachverlag GmbH; Anregungen & Kommentare an info@derhandel.de
Credits: Konzept & Layout SamArt Gbr
Credits: Konzept, Projektmanagement, Programmierung und technische Realisation dfv Internet-Service

Twitter

Anzeige

 

Anzeige

 

Printausgabe

Der Handel Ausgabe 10/2014

Die neue Ausgabe vom Wirtschaftsmagazin Der Handel ist erschienen!

zum Inhalt »
Infos zum Abo »

 

RETAIL ROADSHOW 2015

Retail Roadshow

Erleben Sie die Local Heroes des
New Yorker Handels gemeinsam mit uns
vom 22-26. März 2015.
Infos und Anmeldung »

 

Weiterbilden. Netzwerken. Horizont Erweitern




Management-Kurse mit Hochschulzertifikat - praxisnah, auf wissenschaftlichem Qualitätsniveau

Zum Kursangebot »



Das Premium-Seminar zu aktuellen Themen der Branche - mit Hochschulzertifikat

Mehr Informationen »

 

Zahl des Monats