Technik & Web

ELEKTRONIKHANDEL | 15.10.2012

EP kooperiert mit Notebooksbilliger.de

Einen eigenen Webshop hat ElectronicPartner nicht, vom Internethandel will die Verbundgruppe trotzdem profitieren. Deswegen wurde nun eine Zusammenarbeit mit Notebooksbilliger.de vereinbart.

EP-Zentrale in Düsseldorf, Foto: EP

EP-Zentrale in Düsseldorf: Leistungsfähigkeit gesteigert

+

Electronic Partner (EP) unternimmt einiges, um im scharfen Wettbewerb im Elektronikhandel zu bestehen. Die Verbundgruppe bietet neuerdings Mobilfunkverträge an, verkauft ab dem 25. Oktober den E-Book-Reader Kindle von Amazon und steigt nun gewissermaßen ins Onlingeschäft ein - ohne einen eigenen Webshop zu betreiben.

EP hat nun eine Zusammenarbeit mit dem Onlinehändler Notebooksbilliger.de vereinbart. Zudem wurde von der Verbundgruppe eine Minderheitsbeteiligung an dem Versender erworben.

Beide Unternehmen versprechen sich durch ihre Kooperation Einkaufsvorteile, von denen auch die Multimedia-Fachhändler von EP sowie deren Medimax-Fachmärkte und Com-Team-Systemhäuser profitieren sollen.

Damit geht EP einen ähnlichen Weg wie der große Konkurrent Media-Saturn, der für den Onlinehandel den Versender Redcoon übernommen hat.

Wichtige Warengruppe


"Unsere Kernkompetenz ist der stationäre Handel. Mit der Beteiligung an Notebooksbilliger.de steigern wir unser Leistungsfähigkeit. Davon werden unsere Mitglieder in einer immer mehr an Bedeutung gewinnenden Warengruppe profitieren", sagte EP-Chef Jörg Ehmer laut Unternehmensmitteilung.

Der Onlinehändler verkauft seit 2002 vor allem Notebooks, PCs, Smartphones, Tablet-PCs und Displays. Im vergangenen Jahr betrug der Umsatz 465 Millionen Euro. Damit gehört Notebooksbilliger.de nach eigenen Angaben zu den fünf größten Onlinehändlern in Deutschland. EP erlöste in derselben Warengruppe im Jahr 2011 einen hohen dreistelligen Millionenbetrag, heißt es.

Ehmer hatte vor einigen Wochen betont, dass Händler Premium- und Trend-Produkte wie Tablet-PCs und Smartphones anbieten müssen
. Wer diese Themen nicht in seinem Sortiment spiele, "der kann jetzt schon das Schild schreiben: der Laden wird in fünf Jahren dichtmachen", so der EP-Vorstand.

ges

Anzeige

 


Diesen Artikel verlinken:
Twitter Facebook
LinkedIn

Impressum | Datenschutz | Kontakt

Copyright: Deutscher Fachverlag GmbH; Anregungen & Kommentare an info@derhandel.de
Credits: Konzept & Layout SamArt Gbr
Credits: Konzept, Projektmanagement, Programmierung und technische Realisation dfv Internet-Service

Twitter

Anzeige

 

Anzeige

 

Printausgabe

Der Handel Ausgabe 10/2014

Die neue Ausgabe vom Wirtschaftsmagazin Der Handel ist erschienen!

zum Inhalt »
Infos zum Abo »

 

RETAIL ROADSHOW 2015

Retail Roadshow

Erleben Sie die Local Heroes des
New Yorker Handels gemeinsam mit uns
vom 22-26. März 2015.
Infos und Anmeldung »

 

Weiterbilden. Netzwerken. Horizont Erweitern




Management-Kurse mit Hochschulzertifikat - praxisnah, auf wissenschaftlichem Qualitätsniveau

Zum Kursangebot »



Das Premium-Seminar zu aktuellen Themen der Branche - mit Hochschulzertifikat

Mehr Informationen »

 

Zahl des Monats