Technik & Web

NECKERMANN-SCHICKSAL | 02.07.2012

Neckermann-Beschäftigte streiken weiter

Die Verhandlungen mit Eigentümer Sun Capital haben bislang nichts gebracht, auch ein Gespräch am Freitag verlief ergebnislos. Nun streiken die Beschäftigten beim Versandhändler Neckermann.

Foto: Neckermann

In der Frankfurter-Zentrale von Neckermann wird erneut gestreikt.

+

Rund 100 Mitarbeiter der Retourenabteilung legten am Montagmorgen am Standort Frankfurt die Arbeit nieder. "Um 5.00 Uhr sind die ersten Streikposten aufgezogen", sagte Wolfgang Thurner von der Gewerkschaft Verdi.

Für den Vormittag sind eine Versammlung und ein Protestzug geplant, am Dienstag soll der zweitägige Arbeitskampf fortgesetzt werden.

Neckermann will den Eigenhandel mit Textilien sowie das Frankfurter Zentrallager aufgeben. Verdi fordert einen Sozialtarifvertrag mit Abfindungen. Ein Gespräch mit der Geschäftsführung und dem Eigentümer Sun Capital war am Freitag ergebnislos verlaufen.

dpa

Anzeige

 


Diesen Artikel verlinken:
Twitter Facebook
LinkedIn

Impressum | Datenschutz | Kontakt

Copyright: Deutscher Fachverlag GmbH; Anregungen & Kommentare an info@derhandel.de
Credits: Konzept & Layout SamArt Gbr
Credits: Konzept, Projektmanagement, Programmierung und technische Realisation dfv Internet-Service

Anzeige

 

Anzeige

 

Printausgabe

Der Handel Ausgabe 04/2014

Die neue Ausgabe vom Wirtschaftsmagazin Der Handel ist erschienen!

zum Inhalt »
Infos zum Abo »

 

Weiterbilden. Netzwerken. Horizont Erweitern




Management-Kurse mit Hochschulzertifikat - praxisnah, auf wissenschaftlichem Qualitätsniveau

Zum Kursangebot »



Das Premium-Seminar zu aktuellen Themen der Branche - mit Hochschulzertifikat

Mehr Informationen »