Unternehmen & Märkte

WOHNACCESSOIRES | 02.10.2012

Butlers weitet Katalog- und Möbelsortiment aus

Der Wohnaccessoires-Anbieter Butlers verteilt in seinen Filialen ab sofort Kataloge unter anderem für Möbel. Ein Testlauf mit einem kleineren Versandangebot war im Jahr 2011 bereits erfolgreich.

Foto: Butlers

Der Katalog ist nicht tot: Butlers weitet das Versandgeschäft deutlich aus.

+

Die Butlers-Gruppe hat durch ihren Onlineshop Appetit auf den Versandhandel bekommen und gibt seit diesem Monat in ihren rund 100 Filialen in Deutschland und Österreich kostenlos den Katalog "Wohnstücke" heraus.

Mit dem 200 Seiten starke Katalog mit insgesamt über 1.000 Artikeln und rund 400 neuen Möbelstücken erweitert der Kölner Spezialist für Wohnaccessoires sein Versand- und Möbelangebot erheblich.

"Die deutliche Expansion im Möbelsegment ist ein weiterer Meilenstein für Butlers. Im Jahr 2011 haben wir begonnen, neben Accessoires auch Wohnmöbel anzubieten", erläutert Wilhelm Josten, Gründer und Geschäftsführer von Butlers. "Die hohe Nachfrage hat uns in dem Vorhaben bestärkt, das Sortiment deutlich zu erweitern."

Bereits 76.000 Möbel per Katalog und Internet verkauft


Ende letzten Jahres hatte Butlers einen kleinen Möbelprospekt veröffentlicht und seit dessen Erscheinen nach eigenen Angaben rund 76.000 Möbel verkauft. Der Umsatzanteil des Versandgeschäfts stieg innerhalb eines Jahres auf über 10 Prozent und soll künftig weiter wachsen. In den nächsten Jahren will Josten den Umsatzanteil des Distanzhandels auf 20 Prozent heben.

Bestellt werden kann die Katalogware in den Butlers-Onlineshops. Darüber hinaus zeigen die europaweit mehr als 150 Butlers-Filialen eine Auswahl an Möbeln, die die Kunden auch direkt vor Ort bestellen können. Die Auslieferung erfolgt über das 25.000 Quadratmeter große Zentrallager in Neuss. Auch in Großbritannien soll das Kataloggeschäft noch in diesem Jahr gestartet werden. 

Butlers verfolgt mit Filialen, Katalog und insgesamt vier Onlineshop in Deutschland, Österreich und Spanien sowie dem Verkauf über Amazon eine internationale Multi-Channel-Strategie.
 
"Unser Ziel ist es, möglichst kurze Lieferzeiten einzuhalten. Die Menschen wollen eben nicht monatelang auf ihre Möbel warten, wenn Sie sich neu einrichten. Mit einer schnellen Lieferung werden wir im Wettbewerb neue Maßstäbe setzen", verspricht Josten.

Auch der Butlers Konkurrent Depot stellt seinen Onlineshop in diesem Monat mit einem umfassenden Relaunch und erweitertem Sortiment neu auf, wie Depot Gründer und CEO, Christian Gries, im Interview mit Der Handel ankündigte.

hb


Anzeige

 


Diesen Artikel verlinken:
Twitter Facebook
LinkedIn

Impressum | Datenschutz | Kontakt

Copyright: Deutscher Fachverlag GmbH; Anregungen & Kommentare an info@derhandel.de
Credits: Konzept & Layout SamArt Gbr
Credits: Konzept, Projektmanagement, Programmierung und technische Realisation dfv Internet-Service

Twitter

Anzeige

 

Anzeige

 

Printausgabe

Der Handel Ausgabe 07-08/2014

Die neue Ausgabe des Wirschaftsmagazins Der Handel ist erschienen!

zum Inhalt »
Infos zum Abo »

 

RETAIL ROADSHOW 2015

Retail Roadshow

Erleben Sie die Local Heroes des
New Yorker Handels gemeinsam mit uns
vom 22-26. März 2015.
Infos und Anmeldung »

 

Weiterbilden. Netzwerken. Horizont Erweitern




Management-Kurse mit Hochschulzertifikat - praxisnah, auf wissenschaftlichem Qualitätsniveau

Zum Kursangebot »



Das Premium-Seminar zu aktuellen Themen der Branche - mit Hochschulzertifikat

Mehr Informationen »

 

Zahl des Monats