Unternehmen & Märkte

DISCOUNTER | 04.08.2010

Arbeiten für Kik: Sprachlos hinter Gittern

Das ARD-Magazin "Panorama" enthüllte, zu welch schlimmen Bedingungen Näherinnen in Asien Textilien für den Discounter Kik herstellen. Das Unternehmen gelobt Besserung.

Textildiscounter Kik, Foto: Kik

Textildiscounter Kik: "Wir haben sicher Fehler gemacht"

+

"Besser als wie man denkt", heißt der Werbeslogan von Kik. Dieses Holperdeutsch ist angelehnt an frühere lustige Versprecher der aktuellen Werbefigur des Textildiscounters: Verona Pooth.

Wer am Mittwochabend die ARD-Reportage "Die Kik-Story - die miesen Methoden des Textildiscounters" gesehen hat, dem dürfte allerdings recht schnell das Lachen gefrieren.

Nachdem die Redaktion des NDR-Magazins "Panorama" vor einigen Tagen aufdeckte, wie die Tengelmann-Tochter Kik Mitarbeiter bespitzelte und entließ, wenn diese Finanzprobleme hatten, wurde diesmal gezeigt, wie die billigen Preise für T-Shirts oder Nachthemden zustande kommen.

30 Euro Lohn


Autor Christoph Lütgert stellt in seinem Film vier Näherinnen aus Bangladesh vor, die zu unsäglichen Bedingungen arbeiten: Zusammen mit 300 Kollegen in einem vergitterten Saal, die Arbeitszeit reicht nicht selten von 8 Uhr morgens bis 3 Uhr nachts, Gespräche untereinander sind verboten, der Monatslohn beträgt 20 bis 30 Euro.

Nachdem Kik bestritten hatte, dass diese Frauen noch für das Unternehmen arbeiten, holte Lütgert auf einer zweiten Reise nach Bangladesh von den Näherinnen entsprechende eidesstattliche Versicherungen ein, in denen alle betonen: Wir arbeiten für Kik.

Lütgert schaffte es, Bilder in einer Produktionshalle in der Stadt Dhaka anzufertigen - dort sind Produkte mit Kik-Logos zu sehen. In der Dokumentation wird auch ein neun Jahre alter Junge gezeigt, der schwerkrank und abgemagert bei einer Näherin wohnt, seine Cousine.

"Das machen wir ein anderes Mal"


In Deutschland zeigt Lütgert das Foto dieses dürren Jungen Kik-Geschäftsführer Stefan Heinig. Dessen Reaktion: Lächeln. "Ich weiß schon, was sie wollen. Ich denke mir, das machen wir mal ein anderes Mal", sagt Heinig.

Kik wollte juristisch verhindern, dass "Panorama" zeigt, wie Heinig diese Bilder zu sehen bekommt - und wie er darauf reagiert. Dieser Versuch schlug fehl. Lütgert darf den lächelnden Manager ebenso zeigen wie dessen Villa in Dortmund, Elendsviertel in Bangladesh sowie Klagen ehemaliger Kik-Beschäftigter.

Nun gibt es auch eine Reaktion des Discounters zu den Skandalen der jüngsten Zeit: In einer starken Wachstumsphase habe sich Kik auf sein Kerngeschäft konzentriert "und sicher Fehler gemacht", schrieb der Discounter dem NDR. "Dies bedauern wir  außerordentlich."

Weiter heißt es: "Wir haben aus der Vergangenheit gelernt und werden zukünftig anders agieren." Im Unternehmen seien Zuständigkeiten für  Nachhaltigkeit sowie Kommunikation geschaffen worden. Das Unternehmen wolle sich in diesen Bereichen zudem "völlig neu positionieren" und "einen konstruktiven Dialog mit der Öffentlichkeit führen". 
    
Genauer wurde Kik nicht. Aber: Das Unternehmen schaffe schon bisher "sichere Arbeitsplätze mit Perspektiven", hieß es noch.

Steffen Gerth

Anzeige

 


Diesen Artikel verlinken:
Twitter Facebook
LinkedIn

Impressum | Datenschutz | Kontakt

Copyright: Deutscher Fachverlag GmbH; Anregungen & Kommentare an info@derhandel.de
Credits: Konzept & Layout SamArt Gbr
Credits: Konzept, Projektmanagement, Programmierung und technische Realisation dfv Internet-Service

Twitter

Anzeige

 

Anzeige

 

Printausgabe

Der Handel Ausgabe 10/2014

Die neue Ausgabe vom Wirtschaftsmagazin Der Handel ist erschienen!

zum Inhalt »
Infos zum Abo »

 

RETAIL ROADSHOW 2015

Retail Roadshow

Erleben Sie die Local Heroes des
New Yorker Handels gemeinsam mit uns
vom 22-26. März 2015.
Infos und Anmeldung »

 

Weiterbilden. Netzwerken. Horizont Erweitern




Management-Kurse mit Hochschulzertifikat - praxisnah, auf wissenschaftlichem Qualitätsniveau

Zum Kursangebot »



Das Premium-Seminar zu aktuellen Themen der Branche - mit Hochschulzertifikat

Mehr Informationen »

 

Zahl des Monats