Unternehmen & Märkte

PRAKTIKER-SANIERUNG | 25.07.2012

Neuer Investor für Praktiker

Der Machtkampf um Praktiker bleibt spannend: Ein neuer Investor will sich nun an dem kriselnden Baumarktkonzern beteiligen - und verspricht eine gehörige Finanzspritze.

Praktiker-Filiale: neuer Investor in Sicht. Foto: Praktiker

Praktiker-Filiale: neuer Investor in Sicht. Foto: Praktiker

+

Der Finanzinvestor Clemens Vedder kündigte am Mittwoch an, sich mit einer Finanzspritze von zunächst 30 Millionen Euro an der Rettung der angeschlagenen Baumarktkette Praktiker beteiligen zu wollen.

Die Mittel könnten bis 100 Millionen Euro aufgestockt werden, sagte ein Sprecher des Investors in Berlin. Ziel sei, die mehr als 10.000 Arbeitsplätze bei Praktiker und der Schwestermarke Max Bahr zu erhalten.

Vedder selbst sei überzeugt, dass das Unternehmen wieder in die Gewinnzone zurückgeführt werden kann, hieß es.

Nach einer turbulenten Hauptversammlung startete Praktiker vor wenigen Tagen unter dem Slogan "Projekt Zukunft" die Umflaggung von bis zu 120 Praktiker-Standorten zu Max Bahr-Filialen.

dpa

Anzeige

 


Diesen Artikel verlinken:
Twitter Facebook
LinkedIn

Impressum | Datenschutz | Kontakt

Copyright: Deutscher Fachverlag GmbH; Anregungen & Kommentare an info@derhandel.de
Credits: Konzept & Layout SamArt Gbr
Credits: Konzept, Projektmanagement, Programmierung und technische Realisation dfv Internet-Service

Anzeige

 

Anzeige

 

Printausgabe

Der Handel Ausgabe 04/2014

Die neue Ausgabe vom Wirtschaftsmagazin Der Handel ist erschienen!

zum Inhalt »
Infos zum Abo »

 

Weiterbilden. Netzwerken. Horizont Erweitern




Management-Kurse mit Hochschulzertifikat - praxisnah, auf wissenschaftlichem Qualitätsniveau

Zum Kursangebot »



Das Premium-Seminar zu aktuellen Themen der Branche - mit Hochschulzertifikat

Mehr Informationen »